AIDA Elterninfo für den Familienurlaub mit AIDA

AIDA Familienurlaub

AIDA bietet für Familien mit Kindern und Jugendlichen ein abwechslungsreiches und leistungsstarkes Programm an. Die wichtigsten Informationen zu Ihrem AIDA Familienurlaub haben wir in der AIDA Elterninfo für Sie zusammengestellt. In unserer Übersicht finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Urlaub für Kinder, Jugendliche und Eltern auf AIDA.

Zu den Elterninfos von AIDA

Das sind die wichtigsten Tipps für AIDA Familienurlaub aus der AIDA Elterninfo

Für den Nachwuchs bietet AIDA ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm an Bord und an Land, um den Aufenthalt während der Kreuzfahrt zu einem richtigen Abenteuerurlaub zu machen. Dabei kommen natürlich auch die Wünsche der Eltern nicht zu kurz: Für Sie gibt es an Bord genug Möglichkeiten, sowohl Zeit als Familie als auch ohne Kinder während Ihrem AIDA Urlaub zu verbringen. Die wichtigsten Tipps finden Sie in den nachfolgenden AIDA Elterninformationen.

Tipp: Allen Familien geht mit den AIDA Reiseunterlagen auch eine Broschüre mit Elterninformationen von AIDA zu. Diese enthält weitere Tipps und Hinweise zum AIDA Familienurlaub.

AIDA Kinderclub: Betreuung im AIDA Kids Club ist kostenfrei

Im AIDA Kinderclub sind die kleinen Gäste bestens aufgehoben und werden von der AIDA Kids & Teens Crew betreut, so dass die Eltern nach Wunsch während der Kreuzfahrt Zeit für Unternehmungen ohne die Kinder haben. Der Kinderclub heißt AIDA Kids Club und steht kleinen Gäste von drei bis elf Jahren offen. Kleinkinder unter drei Jahren können leider nicht betreut werden.

Um jeder Altersgruppe ein passendes Programm zu bieten, gibt es während den Ferienzeiten im AIDA Kinderclub drei verschiedene Altersgruppen. Auch außerhalb der Schulferien wird natürlich eine Kinderbetreuung an Bord im AIDA Kids Club ab drei Jahren angeboten. Je nach Nachfrage steht die Einteilung in Altersgruppen dann jedoch nicht zur Verfügung. Nachfolgend finden Sie die Altersgruppen im Überblick:

  • Seepferdchen (3-6 Jahre): Die jüngsten Gäste werden im AIDA Kids Club in der Altersgruppe „Seepferdchen“ betreut.
  • Delfine (7-9 Jahre): Kleine Gäste im Grundschul-Alter werden in die Gruppe „Delfine“ aufgenommen.
  • Sharks (10-11 Jahre): Die Gruppe „Sharks“ ist den ältesten Kindern im Kinderclub vorbehalten.

Welches Programm während Ihrer Reise im AIDA Kids Club geplant ist, kann je nach Reisezeitraum, Schiff und Route variieren. Genaue Informationen werden direkt an Bord von AIDA bekanntgegeben. Sie können sich bezüglich dem Programm im AIDA Kids Club gerne an die Rezeption oder die Kids & Teens Crew wenden. Die Öffnungszeiten vom AIDA Kinderclub variieren. Grundsätzlich ist der AIDA Kids Club jedoch am Vormittag- / Nachmittag- und Abend geöffnet. Beispielhafte Öffnungszeiten für den Kinderclub finden Sie nachfolgend.

Öffnungszeiten AIDA Kids Club

Öffnungszeiten im Kids Club (Vormittag): 10:00 – 12:30 Uhr
Öffnungszeiten im Kids Club (Nachmittag): 16:00 – 18:30 Uhr
Öffnungszeiten im Kids Club (Abend): 19:00 – 20:00 Uhr

Gemeinsames Mittag und Abendessen für Kids

Kids Mittagessen: 12:30 – 13:00 Uhr
Kids Abendessen: 18:30 – 19:00 Uhr

Grundsätzlich kann mit dem AIDA Kids Club auch eine verlängerte Betreuungszeit abgesprochen werden. So können Eltern nach Anmeldung bspw. einen Landausflug ohne Kinder unternehmen oder einen langen kulinarischen Abend im Rossini Gourmet-Restaurant genießen. Bitte wenden Sie sich hierzu spätestens bis zum Vorabend an die Kids & Teens Crew, um die verlängerte Betreuung anzumelden und sich bestätigen zu lassen, dass der Betreuungswunsch erfüllt werden kann.

Übrigens: Grundsätzlich ist vor der Betreuung im AIDA Kids Club die Abgabe einer Einverständniserklärung notwendig. Die entsprechenden Vordrucke erhalten Sie direkt im AIDA Kinderclub. Nur wenn die unterschriebene Einverständniserklärung vorliegt, kann die AIDA Kids & Teens Crew die Betreuung und damit die gesetzliche Aufsichtspflicht für Ihr Kind übernehmen. Weitere Informationen gibt dazu gibt es auch in der Elterninformationsveranstaltung, die zu Beginn jeder Reise an Bord stattfindet.

Während den Ferienzeiten auch Betreuung und Angebote speziell für Teens

In Zeiten allgemeiner Schulferien weitet AIDA das Betreuungsangebot auch auf Teenager aus. Während der Ferienzeiten werden hierzu zwei weitere Altersgruppen ins Leben gerufen, um auch älteren Nachwuchs-Gästen ein spannendes Programm anbieten zu können:

  • Orcas (12 –13 Jahre)
  • Teens (14 –17 Jahre)

Neben dem Betreuungsangebot während der Schulferien gibt es jedoch auch viele Plätze und Angebote an Bord, wo Teenager individuell Zeit verbringen können:

  • HYPE Teensclub: HYPE ist der Jugendclub an Bord von AIDA. Hier finden sich Spielautomaten wie Tischkicker und Billard, Spielkonsolen und Snackautomaten sowie gemütlich Lounge-Möbel, damit Jugendliche Zeit unter sich verbringen können.
  • Teens Lounge Waikiki: Die neue Teens Lounge Waikiki gibt es nur an Bord von AIDAvita und AIDAaura, da hier der HYPE Teensclub nicht zur Verfügung steht. In der Teens Lounge Waikiki gibt es relaxte Sitzmöglichkeiten, so dass Jugendliche entspannt unter sich sein können.
  • Spiele, Workshops und Sport mit der Teens Crew von AIDA: Im Bordprogramm finden sich außerdem viele Highlights für junge Gäste auf AIDA, die zu den ausgeschrieben Zeiten an Bord angeboten werden. Das ist eine prima Gelegenheit, um gleichaltrige Mitreisende kennenzulernen.

Landausflüge für Familien, Kinder und Jugendliche

Sofern Sie als Familie einen gemeinsamen Landausflug aus dem Programm von AIDA wahrnehmen möchten, empfiehlt es sich, in der Ausflugsbroschüre auf die besonders gekennzeichneten AIDA Familienausflüge zu achten. Diese sind für Familien mit Kindern besonders gut geeignet.

Für jugendliche Gäste gibt es auch die Möglichkeit, nach Zustimmung der Eltern Ausflüge ohne Begleitung der Eltern wahrzunehmen. Dies steht jungen Gäste ab 12 Jahren offen. Bitte beachten Sie hierzu die für Ihre Reise angebotenen Ausflüge der AIDA Teens Crew.

Kinderbordkarten und Kids & Teens Getränkepaket

Damit Ihr Kind an Bord kleinere Ausgaben selbst übernehmen kann, gibt es die Möglichkeit, an der Rezeption eine Kinderbordkarte mit individueller Limitierung ausstellen zu lassen. Grundsätzlich gilt an Bord von AIDA, dass alle Bordkarten von minderjährigen Gästen mit ein besonderer Kodierung versehen sind, die zur zusätzlichen Sicherheit durch technische Vorkehrungen beispielsweise die Verwendung im Casino oder für den Konsum von Alkohol ausschließen.

Hilfreich ist die Kinderbordkarte beispielsweise, damit Ihr Kind kleine Ausgaben an Bord selbst übernehmen kann. Dazu gehören z.B.:

  • Erwerb von Waren aus den Snackautomaten an Bord
  • Nutzung der Spielautomaten im Hype (z.B. Tischkicker)
  • Zutritt zum 4D-Kino Cinemare

Außerdem lohnt es sich für Eltern, bereits vor der Kreuzfahrt über den Erwerb von einem AIDA Getränkepaket nachzudenken. Die ehemaligen AIDA Kids & Teens Getränkepakete hat AIDA zum 31.12.2015 eingestellt. Neu gibt es bei AIDA jedoch erstmals ein Getränkepaket für Familien: Das AIDA Family Getränkepaket bietet Inklusiv-Getränke für die ganze Familie.

Die Getränkepakete können in MyAIDA vorbestellt werden oder neu auch am Anreisetag direkt an Bord erworben werden und halten einen attraktiven Rabatt auf alkoholfreie Getränke für Kinder und Jugendliche bereit. Mit ihrer eigenen AIDA Card können Kinder und Jugendliche dann selbständig an den Bars an Bord bestellen.

Zusätzliche Serviceleistungen für Kinder an Bord von AIDA

Damit Ihnen während Ihrem Familienurlaub mit AIDA an nichts fehlt, bietet AIDA viele kleinere Zusatzleistungen an, die speziell für Familien angeboten werden. Folgende Leistungen für Familien mit kleinen Kindern gibt es zusätzlich an Bord von AIDA:

  • Verleih von Babybetten, Babywannen, Flaschenwärmern, Nachtlichtern und Windeleimern wird an der Rezeption angeboten.
  • Ebenfalls können Babyphones an der Rezeption ausgeliehen werden. Bitte beachten Sie, dass ein eventuell mitgebrachtes, handelsübliches Babyphone an Bord von AIDA wahrscheinlich nicht funktionieren wird. Hintergrund dafür ist, dass die Schiffswände aus Stahl sind und das Signal von konventionellen Babyphones blockieren.
  • In den Restaurants stehen höhenverstellbare Kinderstühle zur Verfügung.
  • Babynahrung kann gerne an einer der Bars für Sie aufgewärmt werden.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(3 Stimmen, durchschnittlich: 4,00 von 5)
Loading...