AIDA Schiffe: Die AIDA Flotte stellt sich vor

AIDA SchiffeDank dem Erfolg von AIDA und dem damit verbundenen Flottenwachstum ist die Anzahl der AIDA Schiffe in den letzten Jahren rasant gestiegen. Im Jahr 2016 umfasst die AIDA Flotte bereits elf Schiffe. Das letzte getaufte Schiffe AIDAprima soll mit AIDAperla im Jahr 2017 ein Schwesterschiff bekommen. Im folgenden Artikel finden Sie die AIDA Schiffe im Vergleich.

Mehr zur AIDA Flotte 

Kleinere AIDA Schiffe

AIDA Schiffe: AIDAcaraDie AIDA Schiffe AIDAcara, AIDAvita und AIDAaura sind die frühen Schiffe in der AIDA Flotte und stellen die kleineren Schiffe gemessen an der Größe und der Passagieranzahl dar.

Gerade das schätzen jedoch viele Gäste.

AIDAcara, AIDAvita und AIDAaura überzeugen durch eine heimelige Atmosphäre im Vergleich zu den größeren Schiffen.

AIDAcara ist das erste Schiff der AIDA Flotte und bereist bereits seit 1996 die Weltmeere. AIDAvita und AIDAaura sind jeweils baugleiche Schwesterschiffe, die seit 2001 und 2002 im Dienste von AIDA stehen.

Daten und Bauhjahr zur AIDAcara Generation

 LängeBreiteDecksKabinenRestaurantsBarsStapellauf
AIDAcara193 m28 m11590351996
AIDAvita203 m28 m12633352001
AIDAaura203 m28 m12633352002

Große AIDA Schiffe

AIDA Flotte: AIDAstellaMit AIDAdiva feierte 2006 eine neue Generation von AIDA Schiffen Premiere. Das neue Design dieser Schiffsklasse brachte viele Neuerung.

Allen voran gehörte das neuartige Theater genannt Theatrium zu den Neuheiten. Hinter diesem Kunstwort verbirgt sich ein offenes Theater, was sich über mehrere Schiffsdecks erstreckt und durch sein offenes Design jederzeit betreten und verlassen werden kann.

AIDAdiva wurde in den folgenden Jahren von ihren Schwesterschiffen AIDAbella und AIDAluna verstärkt.

Auch die AIDA Schiffe AIDAblu, AIDAsol, AIDAmar und AIDAstella basieren auf dem gleichen, beliebten Prinzip der AIDAdiva Generation, bringen aber einige Neuerungen mit sich. Ein weiteres Deck kam hinzu.

Erstmals bei diesen Schiffen mit an Bord ist das AIDA Brauhaus mit einer bordeigenen Hausbrauerei.

Die Kreuzfahrtschiffe ab AIDAdiva werden auch als Sphinx I Schiffsgeneration bezeichnet, während die leicht modifizierte Generation ab AIDAblu den Namen Sphinx II trägt.

Daten und Baujahr zur AIDAdiva Generation

 LängeBreiteDecksKabinenRestaurantsBarsStapellauf
AIDAdiva252 m32 m131.0257112006
AIDAbella252 m32 m131.0257112007
AIDAluna252 m32 m131.0257112008
AIDAblu253 m32 m141.0967122010
AIDAsol253 m32 m141.0977122011
AIDAmar253 m32 m141.0977122012
AIDAstella253 m32 m141.0977122013

Neue Generation AIDA Schiffe aus Japan

AIDA Schiffe - AIDAprima und AIDAperlaAm 07.05.2016 war es soweit und AIDAprima erhielt die feierliche Schiffstaufe als neuestes Kreuzfahrtschiff der AIDA Flotte.

AIDAprima ist das erste Schiff einer ganz neuen Generation, die nochmal deutlich größer als die AIDAdiva Generation ist.

Die AIDAprima Reisen führen ganzjährig ab Hamburg zu den Metropolen von Westeuropa. AIDAprima Metropolen ist der Auftakt für die ersten ganzjährigen Routen im Programm der Reederei.

Mittlerweile ist klar: Künftig wird es für AIDAprima kein Ganzjahres-Konzept mehr geben. Die Reederei aus Rostock hat bekanntgegeben, das AIDA Schiff künftig ab Winter 2017/2018 auf den Kanaren einsetzen zu wollen.

Im Jahr 2017 wird noch ein weiteres AIDA Schiff die Flotte verstärken. Dieses Schiff ist baugleich zum Schwesterschiff AIDAprima. Der zweite AIDA Neubau aus Japan wird AIDAperla heißen.

AIDAperla wird ab Sommer 2017 im westlichen Mittelmeer eingesetzt. Mit AIDAperla Mittelmeer wächst das Routenangebot von AIDA im Mittelmeer deutlich.

Beide AIDA Neubauten wurden erstmals in der Werft Mitsubishi Heavy Industries in Nagasaki, Japan gebaut.

Beim Bau der neuen Schiffsgeneration kam es zu größeren Verspätungen. AIDAperla wird vorerst das letzte Kreuzfahrtschiff sein, was AIDA zusammen mit Mitsubishi Heavy Industries baut.

Daten und Baujahr zur AIDAprima Generation

 LängeBreiteDecksKabinenRestaurantsBarsStapellauf
AIDAprima300 m37,6 m171.64312182016
AIDAperla300 m37,6 m171.64312182017

Aktuelle Position der AIDA Flotte

AIDA SchiffspostionDie aktuelle Position der AIDA Flotte herauszufinden geht kinderleicht.

AIDA stellt auf der AIDA Webseite ein eigenes Tracking-Tool für die Schiffspositionen bereit. Damit kann jederzeit und quasi in Echtzeit eingesehen werden, wo sich die AIDA Schiffe befinden.

Neben den Positionen der AIDA Schiffe ist es auch möglich, einen Blick auf die AIDA Bugcam und weitere Webcam-Bilder zu werfen.

Da die AIDA Schiffe wie alle Hochseeschiffe regelmäßig öffentlich AIS-Daten zur Positionsbestimmung absetzen, gibt es auch unabhängige Online-Tools wie Marinetraffic, mit denen die Position der Schiffe verfolgt werden kann.

Mehr zu Schiffspositionen

AIDA Schiffe 2019/2020 von der Meyer Werft

Im Juni 2015 hat AIDA außerdem angekündigt, im Jahr 2019 und 2020 zwei weitere neue Schiffe einer neuen Generation in Dienst stellen zu wollen.

Diese sollen wieder in der Meyer Werft gebaut werden und sollen größer werden als alle anderen AIDA Schiffe.

AIDA folgt damit dem Trend in Kreuzfahrtbranche, immer größere Kreuzfahrtschiffe zu bauen.

Genaue Details zur neuen Schiffsgeneration wird AIDA vermutlich erst nach Produkteinführung von AIDAprima und AIDAperla bekannt geben.

Bis dato ist zu den neuen AIDA Schiffen nur bekannt, dass sie deutlich größer werden und ein modernes LNG-Antriebssystem erhalten.

Weitere Informationen zu den neuen AIDA Schiffen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(44 Stimmen, durchschnittlich: 4,36 von 5)
Loading...