AIDAperla Jungfernfahrt: Kommt die längste Jungfernfahrt aller Zeiten zurück?

Noch ist es ruhig um die AIDAperla Jungfernfahrt. Das ist durchaus verwunderlich, denn lange lässt AIDAperla nicht mehr auf sich warten.

AIDA hat sich bislang noch nicht dazu geäußert, ob es ein Jungfernfahrt ab Japan für den Neubau geben wird. Da nur noch wenig Zeit bis zur Indienststellung vom neuen AIDA Schiff verbleibt, spricht jedoch vieles für eine „kleine“ Jungfernfahrt.

Einige Ideen zur Jungfernfahrt von AIDAperla haben wir hier gesammelt.

Mehr zur AIDAperla

AIDAperla Jungfernfahrt ab Japan

Für das Schwesterschiff von AIDAperla war einst die längste Jungfernfahrt in der Geschichte von AIDA geplant. Die Premierenreise von AIDAprima sollte 86 Tage dauern und wurde auch als Weltreise vermarktet.

Von Tokio/Yokohama sollte die Jungfernfahrt über China, Südostasien, Indien, den Orient, das Mittelmeer und Westeuropa bis nach Hamburg führen.

Rückblick: Die einst geplante Japan Jungfernfahrt von AIDAprima

Japan Jungfernfahrt

Letztlich kam dann alles anders. Die AIDAprima Jungfernfahrt wurde abgesagt, da das Kreuzfahrtschiff später als gedacht fertig wurde.

Schließlich fand die AIDAprima Taufe ohne große Jungfernfahrt am 07.05.2016 in Hamburg statt.

Das waren nur einige Häfen, die für die lange Jungfernfahrt auf dem Programm standen:

ABU DHABI – AQABA – ATHEN – BARCELONA – BUSAN – CÁDIZ – CHENNAI – COCHIN – DUBAI – FERROL – HAMBURG – HO-CHI-MINH-STADT – HONGKONG – JEJU – JERUSALEM – KAIRO – KRETA – KUALA LUMPUR – LISSABON – LONDON – LUXOR – MÁLAGA – MALLORCA – MALTA – MORMUGAO – MUSCAT – NAGASAKI – O ̄ SAKA – PARIS – PENANG – SALALAH – SANTANDER – SHANGHAI – SHARM EL-SHEIKH – SINGAPUR – SIZILIEN – SRI LANKA – SUEZKANAL – TAIWAN – TOKIO

Für AIDAperla hat AIDA nun die Gelegenheit, die große Jungfernfahrt wieder aufzulegen.

Das ist jedoch mittlerweile unwahrscheinlicher geworden: Die Indienststellung von AIDAperla rückt näher. Eine große Jungfernfahrt muss die Reederei über einen gewissen Zeitraum vermarkten.

Das spricht eher dafür, dass eine „kleine“ AIDAperla Jungfernfahrt in Europa kommt.

Große Jungfernfahrt-Route für AIDAperla unwahrscheinlich

AIDAperla ist das zweite Kreuzfahrtschiff aus der Hyperion-Klasse, das von der Werft Mitsubishi Heavy Industries in Yokohama, Japan gebaut wird.

Mit den Erfahrungen vom Schwesterschiff können die Ingenieure den Terminplan bei AIDAperla nun viel besser planen.

Möglich wäre es also gewesen, dass die ursprünglich für AIDAprima geplante Weltreise nun als AIDAperla Jungfernfahrt neu aufgelegt wird.

Mittlerweile muss jedoch realistisch gesagt werden: Wenige Monate vor der Auslieferung und Taufe von einem neuen Kreuzfahrtschiff wird die Reederei AIDA keine große und bislang noch nicht buchbare Jungfernfahrt-Route ankündigen.

AIDAperla Jungfernfahrt führt wahrscheinlich ins Mittelmeer

AIDAperla Jungfernfahrt MittelmeerEine neue AIDAperla Jungfernfahrt wird wahrscheinlich im Mittelmeer stattfinden.

Denn AIDA hat bereits frühzeitig angekündigt, den Schwerpunkt vom neuen Kreuzfahrtschiff auf AIDAperla Mittelmeer zu legen.

Basishafen von AIDAperla wird Palma de Mallorca. Der beliebte Hafen auf Mallorca wäre im Falle einer Jungfernfahrt ab Japan also ein ganz heißer Kandidat als Endhafen der Jungfernfahrt.

Ebenfalls möglich: Barcelona.

Wahrscheinlich wirkt auch eine AIDAperla Taufe in Palma de Mallorca (oder in Barcelona).

Auch das ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch bloße Spekulation, da AIDA noch keine Informationen zur Taufe und Jungfernfahrt bekannt gegeben hat.

Sollte AIDA keine große AIDAperla Jungfernfahrt auflegen (dafür spricht mittlerweile einiges), ist es denkbar, dass eine der ersten Mittelmeer-Kreuzfahrten von AIDAperla als Jungfernfahrt auserkoren wird.

Ähnlich verfuhr AIDA bereits bei AIDAprima, bei der die Metropolenroute letztlich zur Jungfernfahrt wurde.

Weitere Möglichkeiten für die Jungfernfahrt

Für AIDAprima hat sich die Reederei letztlich dazu entschieden, dass neue Kreuzfahrtschiff leer von Japan nach Hamburg zu überführen.

Nur ausgewählte Journalisten und Partner von AIDA durften das Schiff auf kurzen Teiletappen schon vor der Ankunft im Hafen Hamburg kennenlernen.

Dass AIDA auch AIDAperla leer von Japan nach Europa schickt, erschien zunächst unwahrscheinlich.

Bei AIDAprima gab es zwei große Terminänderungen, die die Reederei wohl dazu bewogen haben, nicht noch eine dritte große Jungfernfahrt aufzulegen.

Bei AIDAperla dürfte der Fertigstellungstermin viel besser planbar sein. Schließlich liegen jetzt Erfahrungen aus dem Bau von einem Schwesterschiff vor.

Unwahrscheinlich erschien deshalb zunächst, dass AIDA sich für eine lange AIDAperla Überführungsfahrt ganz ohne Passagiere entscheidet.

Noch nicht klar ist, ob AIDAperla direkt im Mittelmeer positioniert wird.

Denkbar ist auch ein kurzer Aufenthalt in Nordeuropa, bevor die eigentlichen Reisen aufgenommen werden. Das ist auch abhängig davon, wo die AIDAperla Taufe veranstaltet wird.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...