Kreuzfahrt mit Hund bei AIDA, Mein Schiff, Costa und MSC

Dürfen Hunde eigentlich auf Kreuzfahrt gehen?

Zugegeben – ein Kreuzfahrtschiff ist nicht gerade das optimale Umfeld für Vierbeiner. Ob eine Hunde-Kreuzfahrt sinnvoll ist, da teilen sich deshalb die Meinungen.

Davon unabhängig gilt: AIDA mit Hund, Mein Schiff mit Hund, Costa mit Hunde oder MSC mit Hund – all diese Reedereien erlauben ohnehin keine Hunde an Bord bzw. nur im speziellen Fall eines Blindenführhunds.

Das gilt nicht nur für Hunde, sondern auch für andere Haustiere.

Bei einigen anderen Reedereien gibt es jedoch Möglichkeiten für eine Kreuzfahrt mit Hund.

Kreuzfahrt mit Hund

AIDA mit Hund

AIDA mit Hund ist grundsätzlich nicht erlaubt.

Einzig sogenannte „service dogs“ sind unter bestimmten Umständen erlaubt. Blindenführhunde dürfen nach Genehmigung durch die Reederei mitgebracht werden.

Ansonsten dürfe Hunde bei AIDA nicht mitreisen. Das richtet sich nicht gegen Hunde – auch andere Haustiere sind nicht auf AIDA erlaubt.

Mehr zu Hunden auf AIDA erfahren

Mein Schiff mit Hund

Noch strenger ist die Reederei TUI Cruises. Hier ist Mein Schiff mit Hund grundsätzlich verboten.

Es heist von TUI Cruises dazu:

Aus sicherheitstechnischen sowie hygienischen Gründen können keine Tiere mit an Bord gebracht werden. Dies gilt auch für Blindenhunde.

Hunde dürfen bei Mein Schiff also grundsätzlich nicht mitreisen.

Mehr zu Hunden auf Mein Schiff erfahren

Costa mit Hund

Bei Costa Kreuzfahrten handhabt man es wie bei AIDA.

Costa Kreuzfahrten erlaubt grundsätzlich keine Hunde an Bord des Kreuzfahrtschiffs. Ausnahmen gibt es jedoch für Blindenführhunde.

Seitens der Reederei heißt es:

Tiere aller Art sind an Bord aus hygienischen Gründen nicht erlaubt. Ausgenommen sind Blindenhunde, die vor Reiseantritt angemeldet werden müssen.

Costa Kreuzfahrten mit Hund sind also grundsätzlich ebenfalls nicht erlaubt.

Mehr zu Hunden auf Costa Kreuzfahrten erfahren

MSC mit Hund

Eine MSC Kreuzfahrt ist grundsätzlich ebenfalls nicht erlaubt.

Ausnahmen gibt es jedoch erneut für „service dogs“:

Angemessen ausgebildete und zertifizierte Blindenhunde sind an Bord aller Schiffe erlaubt, sofern sie gesund sind und alle notwendigen Dokumente vorliegen, die für das Betreten eines fremden Landes während der Reise benötigt werden.

Gäste werden vor der Abreise über die Unterbringung des Hundes, die zur Verfügung stehenden Einrichtungen (falls notwendig) und den Ablauf der Ein- und Ausschiffung informiert.

Die Reisenden haften persönlich (falls zutreffend, zusammen mit der Pflegekraft) und während der gesamten Zeit an Bord für die Beaufsichtigung, die Fütterung und die generelle Versorgung des Tieres.

Ansonsten gelten für Hund bei MSC Kreuzfahrten die allgemeinen Beförderungsbedinungen. Diese besagen:

Tiere und/oder Haustiere, bei denen es sich nicht um anerkannte Assistenzhunde handelt, sind an Bord des Schiffes ohne die schriftliche Erlaubnis des Beförderers unter keinen Umständen erlaubt.

Jegliche vom Reisenden unerlaubt an Bord gebrachten Tiere oder Haustiere werden in Gewahrsam genommen, und es werden die erforderlichen Vorkehrungen getroffen, um das Tier am nächsten Anlaufhafen auf alleinige Kosten des Reisenden an Land zu bringen.

In den meisten Fällen sind MSC Kreuzfahrten mit Hund also nicht möglich.

Mehr zu Hunden auf MSC Kreuzfahrten erfahren

Wo ein Hund auf Kreuzfahrt erlaubt ist

Wer einen Hund aufs Schiff mitbringen möchte, kann sich bei anderen Reedereien umschauen.

So hat der Veranstalter 1Vista immer wieder eine spezielle Hunde-Kreuzfahrt im Programm.

Die Reederei Reederei Cunard Line erlaubt auf bestimmten Transatlantik-Reisen mit Queen Mary 2 Hunde an Bord. Dazu ist sogar extra ein „Dog Master“ mit an Bord (mehr dazu hier).

Auch bei Hurtigruten und Color Line gibt es entsprechende Kreuzfahrten, bei denen Hunde mit dürfen.

Cunard Hunde-KreuzfahrtFoto: Cunard

Haustiere an Bord von Kreuzfahrtschiffen

Haustiere sind bei den meisten Kreuzfahrt-Reedereien verboten.

Das gilt für alle vier der hier aufgeführten Kreuzfahrt-Reedereien, die in Deutschland eine große Rolle spielen. AIDA, Mein Schiff bzw. TUI Cruises, Costa Kreuzfahrten und MSC Kreuzfahrten – Haustiere sind grundsätzlich verboten.

Ausnahmen gibt es für Blindenführhunde. Diese sind auf manchen Kreuzfahrtschiffen erlaubt.

Ansonsten ist es nicht gestattet, Hunde wie auch andere Haustiere auf eine Kreuzfahrt mitzubringen.

Die Kreuzfahrt-Reedereien begründen mit hygienischen Überlegungen.

Wer Haustiere hat und auf Kreuzfahrt gehen möchte, muss sich deshalb um eine gute Versorgung der Tiere während des Urlaubs z.B. bei Freunden oder Familie kümmern.

Einige andere Kreuzfahrt-Reedereien scheinen die Nische erkannt zu haben bieten spezielle „Hund-Kreuzfahrten“ an. Hier besteht also die Möglichkeit, sich nach Alternativen umzusehen.

Hunde oder andere Tiere an Bord überhaupt sinnvoll?

Dass AIDA mit Hund, Mein Schiff mit Hund, Costa mit Hunde und MSC mit Hund nicht erlaubt ist, muss man als Reisender derzeit akzeptieren.

Für weitere Haustiere gilt das Gleiche.

Fraglich ist jedoch auch, ob sich Tiere während einer Kreuzfahrt überhaupt wohlfühlen würden.

Je nach Art des Haustiers können die Bedürfnisse freilich unterschiedlich sein.

Fakt ist jedoch, dass Kreuzfahrtschiffe nicht auf Haustiere ausgelegt sind. Es gibt z.B. nur wenig Auslauf, eingeschränkte Möglichkeiten das „Geschäft“ zu erledigen und keine veterinärmedizinische Versorgung an Bord.

Wer mit dem eigenen Haustier in den Urlaub möchte, muss sich derzeit in den meisten Fällen nach einer Alternative zur Kreuzfahrt mit Hund bzw. mit anderen Tieren umschauen.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
(0 Stimmen, durchschnittlich: 0,00 von 5)
Sie müssen angemeldet sein, um abzustimmen.
Loading...